Ein Haus pri­vat ver­kau­fen oder einen Mak­ler beauf­tra­gen

Ob Sie Ihr Haus pri­vat ver­kau­fen oder einen Immo­bi­li­en­mak­ler beauf­tra­gen, ist eine Ent­schei­dung von gro­ßer Trag­wei­te. Der Pri­vat­ver­kauf erscheint attrak­tiv, aller­dings gibt es eini­ge wich­ti­ge Argu­men­te für das Ein­schal­ten eines Mak­lers beim Ver­kauf einer Immo­bi­lie.

Für die­se Leis­tun­gen erhält der Immo­bi­li­en­mak­ler im Erfolgs­fall eine Ver­kaufs­pro­vi­si­on, die in NRW aktu­ell 3 % (zzgl. der gesetzl. MwSt.) des nota­ri­ell beur­kun­de­ten Ver­kaufs­prei­ses beträgt.

Ihr Mak­ler soll­te auf den Ver­kauf von selbst genutz­ten Immo­bi­li­en spe­zia­li­siert sein und das Tätig­keits­ge­biet im nahen Umfeld haben. Ein orts­an­säs­si­ger Immo­bi­li­en­mak­ler mit lang­jäh­ri­ger Erfah­rung berät Sie mit Sicher­heit ger­ne vor­erst auch unver­bind­lich.

Die­ser Rat­ge­ber hilft Ihnen, beim Ver­kauf Ihrer Immo­bi­lie das opti­ma­le Ergeb­nis zu erzie­len, sowohl vom dafür nöti­gen Auf­wand her als auch hin­sicht­lich des finan­zi­el­len Ertrags.
Durch die Online Wert­ermitt­lung für Ihre Immo­bi­lie erfah­ren Sie, ob Ihre Preis­vor­stel­lung  für Ihre Lage rea­lis­tisch ist. Wir sind aus­ge­wie­se­ne Exper­ten bei der Bewer­tung von Immo­bi­li­en.
Kos­ten­lo­se Immo­bi­li­en Bewer­tung