Maklercourtage bei Wohnhaus, Mehrfamilienhaus und Eigentumswohnung

Übliche Regelungen der Maklercourtage

Die Höhe der Maklercourtage ist frei verhandelbar. Branchenüblich ist die Empfehlung des Bundesverbandes für die Immobilienwirtschaft, bei der Käufer und Verkäufer je eine eigene Provision zahlen.

  • In Nordrhein-Westfalen werden in der Regel 3 % plus MwSt. vom erzielten Verkaufspreis als Maklercourtage berechnet.

Übernimmt der Verkäufer die gesamte Courtage, spricht man von Innencourtage. Hiermit bewirbt man ein Objekt als ‘provisionsfrei für den Käufer’ oder ‘ohne Käufercourtage’. Bei schwer verkäuflichen Objekten wird diese Maßnahme angewandt, um das Angebot für den Käufer attraktiver zu gestalten.

Dieser Ratgeber hilft Ihnen, beim Verkauf Ihrer Immobilie das optimale Ergebnis zu erzielen, sowohl vom dafür nötigen Aufwand her als auch hinsichtlich des finanziellen Ertrags.
Durch die Online Wertermittlung für Ihre Immobilie erfahren Sie, ob Ihre Preisvorstellung für Ihre Lage realistisch ist. Wir sind ausgewiesene Experten bei der Bewertung von Immobilien.
Kostenlose Immobilien Bewertung